Familien im Fokus.


Zukunft gerecht gestalten. Mit uns!

Liebe Genossinnen und Genossen, wo wart ihr?

Kommunales

Liebe Genossinnen und Genossen, wo wart ihr?
Ihr berichtetet der Rheinzeitung von einer bestehenden Kritik gegen Hendrik Hering, von einer kleinen Gruppe Widerstandskämpfer, die sich gegen sein angebliches Machtregime auflehnen.

Wir baten euch das auf dem Kreisparteitag anzusprechen, dort aktiv zu sein und diese Situation zu verändern, damit wir gemeinsam diese angebliche Problematik lösen können, was eigentlich eure eigene Pflicht gewesen wäre.
Doch was kam? Nichts!
Keiner stand beim Kreisparteitag vorne und sprach sich zu diesen Punkten aus.
Das kann nur bedeuten, dass ihr entweder nicht die Courage habt, für euren Standpunkt einzutreten, das er nie wirklich existierte, das ihr außerhalb der Partei steht oder es mehr oder minder einfach nur Lästerei war
Es ist eben immer einfacher, hinter dem Rücken von jemandem über ihn zu reden, als mit dieser Person selber, nicht wahr?
Aber, wenn es nur nicht ernst zu nehmende Lästerei ist, dann seid euch dabei bewusst, dass ihr die Presse zum veröffentlichen nicht existierender Probleme missbraucht.
Getreu dem Motto: Wer gegen diese Parteiführung etwas einzuwenden hatte, hatte die Gelegenheit zu sprechen, jetzt schweige er für 2 Jahre.

Philipp Dörner
(Delegierter des OV Wallmerod)

 
 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 365 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Soso...

Wirklich keiner?

Autor: Trajan, Datum: 29.08.2010