Familien im Fokus.


Zukunft gerecht gestalten. Mit uns!

Zukunft gerecht gestalten. Mit uns!

Zukunft gerecht gestalten. Mit uns!

SPD Wallmerod

 
 

04.07.2014 / Topartikel Pressemitteilung

CDU Wallmerod tritt demokratische Gepflogenheiten mit den Füßen

SPD: Opposition von Lütkefedder und Weyand nicht gewünscht 

Nachdem die SPD-Wallmerod sich Anfang des Jahres kritisch mit der Stellenbesetzung an der Kasse in Wallmerod auseinandergesetzt hat, hat die CDU in Wallmerod nun gezeigt, dass sie nur eine brave und stille Opposition haben will. Als Strafaktion für die Kritik der SPD hat die CDU nun mit ihrer Mehrheit im Verbandsgemeinderat den SPD Kandidaten zum Beigeordneten durchfallen lassen.

„Es bleibt fraglich, wie die CDU nach diesem Start wieder in die Spur einer konstruktiven Zusammenarbeit finden will“, sagte die Ortsvereinsvorsitzende Dr. Tanja Machalet

 

30.09.2016 / Bundespolitik

Mehr Mittel für mehr Mehrgenerationenhäuser – auch der Rhein-Lahn-Kreis profitiert

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat gestern den Weg für die Unterstützung weiterer Mehrgenerationenhäuser (MGH) in Deutschland geebnet. Auf Initiative der Regierungskoalition wurde der Titel um 3,5 Millionen Euro aufgestockt. Damit können rund weitere 100 Häuser, die das Interessenbekundungsverfahren erfolgreich durchlaufen haben, gefördert werden. Insgesamt werden dann etwa 550 Häuser vom Bundeszuschuss profitieren. 

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabi Weber freut sich besonders, dass auch das Mehrgenerationenhaus „Haus der Familie“ in Katzenelnbogen neu in das dritte Aktionsprogramm aufgenommen werden kann und Bundesförderung erhält.

 

30.09.2016 / Fraktion

SPD-Kreistagsfraktion: Kreisstraßenbauprogramm muss transparenter werden

Die SPD-Fraktion im Westerwälder Kreistag möchte die Planung von Baumaßnahmen bei Kreisstraßen transparenter und vorausschauender gestalten. Sie bringt in die nächste Sitzung des Kreistages einen Antrag ein, der die Kreisverwaltung zunächst einmal beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Mobilität alle Kreisstraßen im Westerwaldkreis nach deren Zustand, der Verkehrsbelastung und der Bedeutung zu erfassen. Als Grundlage für die Ausarbeitungen kann dabei der Straßenzustandsbericht dienen, den der LBM aktuell erstellt.

Nach Vorberatung und auf Empfehlung der zuständigen Ausschüsse soll der Kreistag auf Basis dieser Erfassung und unter Würdigung der genannten Kriterien eine Prioritätenliste für das Kreisstraßenbauprogramm für mehrere Jahre beschließen.

 

29.09.2016 / Pressemitteilung

Pflegestützpunkt in Nastätten wird gefördert

Der Pflegestützpunkt Loreley-Nastätten wurde in die Auswahl des Bundesmodellprogramms „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ aufgenommen. Dazu die Bundestagsabgeordnete Gabi Weber: „Das Bundesprogramm beabsichtigt, das Wissen über die Krankheit Demenz zu erweitern und die Gesellschaft für die Bedürfnisse von Betroffenen zu sensibilisieren. Der Pflegestützpunkt in Nastätten leistet auf diesem Feld gute und wichtige Arbeit. Ich freue mich sehr, dass diese Einrichtung im Rhein-Lahn-Kreis als eine von bundesweit 122 neuen lokalen Allianzen durch das Förderprogramm honoriert und unterstützt wird.“ Das Förderprogramm ist Teil der Agenda „Gemeinsam für Menschen mit Demenz“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Projekte werden aus Mitteln des Bundesaltenplans für zwei Jahre mit insgesamt 10.000 Euro gefördert.

Weitere Informationen zu Gabi Weber unter www.gabi-weber-spd.de.

 

23.09.2016 / Aktuell

Parktikant aus Marokko Lahsen Ait Ouanakhar

In diesem Monat begleitet mich Lahsen Ait Ouanakhar aus Marokko eine Wochen als Praktikant im Deutschen Bundestag. Das Arabische Stipendienprogramm, an dem er teilnimmt, richtet sich an politisch interessierte arabische Nachwuchstalente, die sich in ihren Heimatländern aktiv für demokratische Grundwerte engagieren wollen.Der Deutsche Bundestag gibt Ihnen die Gelegenheit, in einem vierwöchigen Kompaktprogramm das deutsche parlamentarische System und politische Entscheidungsprozesse im Deutschen Bundestag kennenzulernen.Hier stellt sich Lahsen vor: 

Mein Name ist Lahsen Ait Ouanakhar, ich komme aus Marokko, bin 28 Jahre alt, studiere Übersetzung und bin Deutschlehrer in Marokko. Seit dem 1. September 2016 bin ich mit dem IPS-Programm für arabische Länder in Berlin. Das Programm geht von 1. bis 30. September. 
Im Allgemeinen befassen uns währenddessen mit der deutschen Politik und erleben die Demokratie vor Ort. Wir haben den Bundestag und Bundesrat besucht und uns wurde erklärt wie die beiden Organe funktionieren und wie Gesetze nach einem langen Prozess verabschiedet werden.

 

Gute Arbeit

Gute Arbeit
 

Bitte Eintreten! / Jetzt Mitglied werden

Bitte Eintreten! / Jetzt Mitglied werden